Was ist Musikgarten?

Warum Musikgarten? Warum Musik mit den Kleinsten? Haben Kinder im jüngsten Alter überhaupt schon etwas davon? Diese und andere Fragen stellen sich viele Eltern und Erwachsenen.
Doch Musik ist Balsam für große und kleine Seelen. Wer ein Instrument spielt, singt oder tanzt, der kann aus unserer technisierten Welt immer wieder Urlaub in das Reich der Sinne und Klänge unternehmen. Dieser Weg beginnt im Kindesalter – ganz spielerisch und ohne Zwang. Kinder sind von Musik fasziniert und haben eine angeborene Fähigkeit zum Singen und zum rhythmischen Bewegen. Genau hier setzt der Musikgarten an und fördert ohne Leistungsdruck die ganze Persönlichkeit der Kinder.

 
 

Musikgarten für Babys

(Alter: ca. 6 bis 16 Monate)

Gemeinsames Musizieren und Musikhören in dieser frühen Phase ist für das Kind „Nahrung“ für Körper, Geist und Seele. Mit einfachen Instrumenten werden Klänge erzeugt, die Kleinsten werden mit Tönen und Geräuschen zum Staunen und Lachen gebracht. Gespannt darf beobachtet werden und voller Neugierde wird dann ausprobiert und experimentiert. Mit sanften Klängen werden auch ruhige Momente genossen, Klatschen und Stampfen fördert Rhythmus und Nachahmung.
Im Musikgarten für Babys soll schon den Kleinsten das Schöne an Musik gezeigt werden.

 

Musikgarten 1

(Alter: ca. 1,5 bis 3 Jahre)

Dieser Kurs geht auf den wachsenden Erlebnisraum der Kinder ein. Mit Begeisterung wird hier getrommelt, geklopft, gestampft und getanzt. Die immer größer werdende Selbstständigkeit der Kinder wird mit interaktiven Spielen gefördert, eigene Gestaltungsideen kommen auf und werden motivierend eingebracht. Für die Begleitperson wird es immer faszinierender, wie Musik Teil des Alltags werden kann und wie natürlich die Musik die Kinder begeistert und zum Mitmachen anregt.

 

Musikgarten 2

(Alter: 3 bis 5 Jahre)

Im Kindergartenalter nehmen die Kinder den Ablauf des Jahres wahr. Die Jahreszeiten und die Natur werden spielerisch und spannend in die Musikgarten-Stunden integriert. Die Kinder lösen sich allmählich vom sicheren Schoß der Eltern und erproben ihre Unabhängigkeit. In der Gruppe erleben sie Musik gemeinsam und lernen bereits erste Klänge und Töne als Teil von Geschichten zu erzeugen. Das Gruppenerlebnis rückt in den Mittelpunkt.

 

Musikalische Früherziehung

(Alter: ideal für Vorschulkinder)

"Musik und Tanz für Kinder" ist ein Konzept zur musikalischen Früherziehung. Mit Musikater und Tripptrappmaus lernen die Kinder spielerisch die Welt der Musik kennen und können diese aktiv erkunden. Gemeinsames Singen und Instrumentalspiel, Sprache, Tanz, Bewegung, Musikhören und erste Erfahrungen in Musiklehre stehen dabei im Mittelpunkt der lebendigen Unterrichtsstunden. Mit Spiel und Spaß werden Fantasie und Kreativität geweckt.
Über eine Million Kinder haben mit „Musik und Tanz für Kinder“ die Welt der Musik kennengelernt – eine Welt, die im Konzept spielerisch entdeckt und aktiv erkundet wird.